DOAG Konferenz & Ausstellung - ein Rückblick

DOAG Konferenz und Ausstellung – Ein Rückblick mit Ausblick

Zum siebenten Mal war Robotron Aussteller, Referent und Teilnehmer bei der DOAG Konferenz und Ausstellung in Nürnberg. Seit Jahren hat sich die Fachkonferenz mit einer stabilen Teilnehmerzahl von ca. 2.000 Teilnehmern als DAS Community-Treffen der Deutschen Oracle Anwender Gruppe für den Austausch und das gemeinsame Fortentwickeln etabliert.

In den zahlreichen Vorträgen und Diskussionsrunden wurde erneut deutlich, dass die DOAG inzwischen inhaltlich wesentlich breiter aufgestellt ist. Neben Automatischem Deployment (DevOps, IaC) und weiteren Datenbankderivaten (PostgreSQL, MariaDB) spielen Cloudthemen mittlerweile eine entscheidende Rolle. Zunehmend erhalten auch Themen, die zwar nur am Rande, dennoch immer mehr auch Entwickler und technische Spezialisten betreffen, größere Aufmerksamkeit – dabei geht es um „Soft Skills“ wie z. B. Rechtsfragen und auch Führungsthemen, die die tägliche Arbeit stärker begleiten und bestimmen.

Neben den allgemeinen Tendenzen wurden aber auch einige Neuigkeiten kommuniziert und verschiedene Roadmaps vorgestellt.

So wurde die NON-CDB Architektur für das Datenbank Release 20c abgekündigt, sodass nur noch bis März 2023 Zeit bleibt, die Datenbanken auf CDB-Architektur umzustellen. (ohne Extended Support der erst 2026 auslaufen wird). Des Weiteren sind ab Release 19c drei PDBs in jeder Datenbankedition nutzbar, bei vier und mehr PDBs wird die Enterprise Edition mit der Multitenant-Option benötigt.

Mit dem Release 19c ist Oracle Failsafe im Status „deprecated“, ein Desupport ist auch hier mit 20c wahrscheinlich.

Die Oracle Express Edition (XE) 19c wird übersprungen, das nächste XE Release wird demzufolge erst 20c sein.

Ebenfalls wurden die Releases 19.4 und 19.5 der Oracle Database Appliance mittlerweile bereitgestellt. Diese sind als Fire-and-Forget-Versionen zum Testen des 19c Stacks gedacht, erfordern ein Reimage der ODA und sind nicht aktualisierbar. Das nächste upgradefähige Release (19.6) wird für 2020 erwartet.


Über den Autor

Robotron Technology Channel

Weitere Beiträge dieses Autors

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich