Beim Setup von Dataguard tritt Fehler ORA-12638 auf

Beim Setup von Dataguard tritt Fehler ORA-12638 auf

Autor Michael Hein

Auf einer Testumgebung wurden zwei MS Windows 2016 Server installiert um Datenbank-Tests mit DataGuard durchführen zu können. Beide Server wurden ohne Domain konfiguriert und mit der Oracle Enterprise Edition Datenbank, Version 19.3 versehen. Beim Versuch mit SQL*Plus oder RMAN von einer Maschine auf eine Datenbank der jeweils anderen Maschine eine Verbindung aufzubauen, schlug mit einem ORA-12638 (Credential retrieval failed / Abrufen der ID-Daten nicht erfolgreich) fehl. Somit war ein Aufsetzen der Datenbanken mit Data Guard nicht möglich.

Eine lokale Verbindung zur Datenbank innerhalb eines Servers über den Listener funktionierte hingegen einwandfrei. Eine Änderung des Parameters SQLNET.AUTHENTICATION_SERVICES in der SQLNET.ora von NTS auf TNSNAMES zu setzen, brachte keine Besserung. 

Gelöst werden konnte das Problem durch die Konfiguration einer lokalen Domain mit dem Kommando domain.msc und den beiden Maschinen als Mitgliedern. 

 

 

 

 

 

Nach der Konfiguration waren SQL*Net Verbindungen auch zwischen beiden MS Windows 2016 Servern möglich. Offenbar ist 19c stärker in MS Windows integriert als die Vorgängerversion(en), denn letztere kamen ohne Windowsauthentifizerung aus. 


Über den Autor

Jörg Sobottka

Weitere Beiträge dieses Autors

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich