Redispatch 2.0 - Experteninterview & Online-Infotag

Bedeutung, Potenziale und die Rolle von Robotron

Wir haben nachgefragt: Ein Gespräch mit Ralf Teutsch, Leiter Wechselprozessmanagement Energiewirtschaft, Robotron Datenbank-Software GmbH

Was bedeutet Redispatch 2.0?

Unter Redispatch-Maßnahmen versteht man bislang die Abänderung der Kraftwerkseinsatzplanung zur Vermeidung von Netzengpässen. Dies geschieht auf Basis der Lastfluss- oder Netzbelastungsberechnung der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB). Redispatch wird derzeit mit konventionellen Anlagen ab 10 MW durchgeführt. Mit dem Inkrafttreten des Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) am 13. Mai 2019 erhalten die Netzbetreiber neue Vorgaben für den Redispatch-Prozess, die bis zum 1. Oktober 2021 umgesetzt werden müssen.  Die neue Regelung erstreckt sich künftig auch auf EE- und KWK-Anlagen ab 100 kW sowie Anlagen, die jederzeit für den Netzbetreiber fernsteuerbar sind.  Ziel des Gesetzes ist die Schaffung eines einheitlichen Redispatch-Regimes unter Einbeziehung der Netzbetreiber.

Welche Potenziale birgt das Thema für die Energiewirtschaft?

Mit der Integration zahlreicher zusätzlicher Einspeiseanlagen sollen Netzengpässe künftig über alle Netzebenen hinweg punktgenau verhindert werden können. Durch einheitliche automatisierte Datenaustauschprozesse, einer intensiven Kooperation der Netzbetreiber sowie einer verbesserten Datenbasis und standardisierter Steuerungsprozesse können außerdem die Gesamtkosten für die Netzbetreiber und damit für die Verbraucher reduziert werden.

Welche Rolle spielt Robotron in dem Kontext?

Im Fokus der Umsetzung des Redispatch 2.0 steht aktuell die Erarbeitung des zusätzlichen Datenbedarfs, wie zum Beispiel Plandaten oder Prognosen, für die Netzbetreiber und der Anforderungen für den Datenaustausch zwischen Einsatzverantwortlichen und Netzbetreibern. Als erfahrener IT-Partner in der Energiewirtschaft und Spezialist für das automatisierte Management von Energiedaten sehen wir hier das große Potential, die Stärken unserer Software-Lösungen gewinnbringend, u.a. zur Ermittlung und Abrechnung von Ausfallarbeit, oder in der veränderten Bilanzierung einsetzen zu können. Wir planen zudem, eine Lösung für die Engpassprognose und die Maßnahmengenerierung zu entwickeln.

Sie wollen mehr zum Thema erfahren?

Dann merken Sie sich bitte den 23. April 2020 vor! An diesem Tag planen wir einen Online-Infotag zum Thema Redispatch 2.0. Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie umgehend in unserem Veranstaltungskalender.

Schreiben Sie uns gern eine E-Mail, wenn wir Sie über Neuigkeiten zum Infotag informieren dürfen.

Interviewpartner: Ralf Teutsch, Leiter Wechselprozessmanagement Energiewirtschaft bei Robotron Bild: Robotron Datenbank-Software GmbH
Online-Infotag Redispatch 2.0
Zurück