Mit Fördermitteln von EU, Bund und Ländern können kommunale Projekte (z.B. Bauvorhaben, Bildung und Infrastruktur), die die eigenen Haushaltsmittel übersteigen, finanziert und realisiert werden. Jedoch stellt dieser komplexe Management-Prozess sehr oft eine extreme Herausforderung für Zuwendungsgeber und -nehmer dar. Die Gefahr, bei der Vielzahl an Förderrichtlinien und erforderlichen Dokumenten den Überblick zu verlieren, ist groß.

Wir haben die Lösung! Die kommunale Fördermittelverwaltung robotron*Fömi.kommunal bietet für Fördermittelgeber umfangreiche Werkzeuge, um den vollständigen Vergabeprozess abzudecken und Fördermittel zu verwalten. Fördermittelempfänger werden bei der Beantragung, Planung, Kalkulierung, dem Mittelabruf und dem Abschluss des Fördervorhabens unterstützt. Mit robotron*Fömi.kommunal verwalten Sie den kompletten Fördermittelprozess.

Zwei Seiten in einer Lösung

Robotron bietet die perfekte Gesamtlösung für die Bearbeitung von Förderverfahren – sowohl für Empfänger als auch für Geber von Zuwendungen. Durch ein individuelles Berechtigungskonzept und die integrierte Mandantenfähigkeit behält jeder Fachbereich bzw. jedes Amt die Verantwortung für seine Fördermittel und ermöglicht dennoch eine übergreifende Recherche und Auswertung. Einzellösungen mit unterschiedlichen Formaten sowie mangelnde Dokumentationsmöglichkeit und Datensicherheit sind mit robotron*Fömi.kommunal passé.

Die wichtigsten Funktionen von Fömi.kommunal

Fördervorhabenverwaltung
(Erfassung, Bearbeitung, Abschluss)

Mittelabruf (Auszahlungsanträge, Auszahlungsanordnung, ...)

Forderungen

integrierte Ablaufsteuerung
Workflow-basierte Bearbeitung

Generierung von Bescheiden
unter Verwendung bestehender Word-Vorlagen

Administration von spezifischen Einstellungen und Wertelisten
je Fördermaßnahme (Kataloge)

zentrale Ablage der Fördermittelvorhaben
(elektronische Akte)

Protokollierung und Historisierung
der Fördervorhaben

Ihre Vorteile mit Fömi.kommunal

Kommunaler Gesamtüberblick, Ablösung von Insellösungen

Vermeidung von Doppelerfassung/-förderung durch zentrale Datenhaltung

einfache Erfüllung der notwendigen Berichtspflichten

detaillierte Übersicht über Ihr Förderbudget

qualitative Entscheidungsgrundlage durch einheitliche Auswertungen

Beschleunigung von Arbeitsabläufen durch digitale Abwicklung

Förderung der ämterübergreifenden Zusammenarbeit

Verbesserung der Transparenz der Förderung für die Öffentlichkeit

Investitionssicherheit durch ständige Anpassung an geänderte Rahmenbedingungen

Gute Argumente für Fömi.kommunal

Bescheid-Erstellung

Die Erstellung von individuellen Bescheiden wird von robotron*Fömi.kommunal intuitiv unterstützt. Der Aufbau von Bescheiden erfolgt auf Basis von Dokumentvorlagen und einzelnen Textbausteinen. Der generierte Bescheid wird als Worddokument ausgegeben und kann bei Bedarf noch individuell angepasst werden. Bereits vorhandene Wordvorlagen des Fachamts können weiter genutzt werden.

Schnittstellen zu allen wichtigen Systemen

Die Schnittstellen zu verschiedenen Systemen machen die Parallelbearbeitung mit mehreren Programmen überflüssig, sodass z. B. Buchungen ausgelöst oder Plandaten aus dem Haushaltsplan importiert werden können. Schnittstellen zu den Mittelbewirtschaftungssystemen von SAP und SASKIA®.de-IFR und weitere sind vorhanden. Über die Schnittstellenfunktion können Daten der Antragsteller schnell und sicher aus anderen Quellen, wie Bürgerportalen oder Formularservern, übertragen werden.

Recherche und Auswertungen

Standard- und Ad-hoc-Analysen mittels der modernen Business-Intelligence-Software (BI) sind ein wesentliches Mittel zur Informationsgewinnung aus dem um­fang­reichen Datenbestand der kommunalen Förder­mittel­ver­waltung.
Zu den Standard-Auswertungen pro Haushaltsjahr zählen: Anzahl und Summen beantragter und bewilligter Vorhaben und Mittel sowie die Sume der ausgezahlten Mittel. Diese Jahressummen können untersetzt werden nach Inhalt (z.B. Förderrichtlinien), Region (z.B. Ortsamtsbereiche), Finanzierung (z.B. Finanzierungsquellen) und Organisation (z.B.Geschäftsbereiche).

Berichterstellung

Neben der reinen Erfassung ist es möglich, standardisierte oder individuell erstellte Berichte abzurufen. Dabei sind verschiedene Perspektiven der Be­richt­er­stellung möglich: > aus Sicht des Fördervorhabens > aus Sicht des Fachbereiches > aus Sicht der gesamten Kommune > Ausgabe zu Einzelvorhaben > übergreifende Darstellung.
Diese können in verschiedenne Exportformaten ausgegeben werden, wie z.B. als schreibgeschütztes PDF-Dokument.

Langjährige Expertise

Kommunen und Öffentliche Verwaltungen gehören seit vielen Jahren zu einem unserer wichtigsten Kundenkreise. Wir kennen die Komplexität, die Arbeitsabläufe sowie die Organisation von Behörden und können unser Fachwissen bei der Einführung von robotron*Fömi.kommunal zielgerichtet und effizient einbringen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Ihr Servicepaket für Fömi.kommunal