RoboSpector – eine transportable, robotergestützte Prüfzelle.

Vereinte Kräfte für mehr Agilität.

Produktionslinien flexibel anpassen, Roboter ohne Programmierkenntnisse anlernen und flexibel überall im Werk einsetzen sowie optische Qualitätsprüfung mit Hilfe von Computer Vision schnell, kosteneffizient und zuverlässig einsetzen – das alles geht mit einer einzigen Lösung – dem RoboSpector.

Und der ist bald auch erhältlich. Das Werk für Kombinationstechnik Chemnitz (WKC) der Siemens AG, die Wandelbots GmbH, 3dvisionlabs GmbH und Robotron konzipieren die vielfältige Lösung rund um den Leichtbauroboter derzeit als Komplettlösung für einen unkomplizierten und vielfältigen Einsatz in der industriellen Fertigung.

Das bietet der RoboSpector:

  • Mobile, voll funktionsfähige, sichere und zertifizierte Roboterzelle
  • Voll integrierter Roboter, Kamera, IPC, USV, Steuerungen und Befestigungsmöglichkeiten für notwendiges Zubehör
  • Integration in bestehende Systeme über SPS oder standardisierte Schnittstellen (z.B. REST-APIs)
  • Einfach zu bedienende taktile und visuelle Schnittstellen für Setup, Änderungen und Feedback vor Ort
  • Schnittstellen für Strom, PLCs, Highspeed-Netzwerke, (Edge-)Cloud-Umgebungen

Wir freuen uns auf viele neue Einsatzmöglichkeiten.

RoboSpector Musterbau, Foto: Siemens AG
RoboSpector Musterbau, Foto: Siemens AG
Konstruktionsvorschau des Prototypen
Zurück