Mit dem robotron*WPM wird das Interimsmodell, das als erste Stufe zur Umsetzung des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende im Oktober 2017 in Kraft trat, in vollem Umfang abgebildet. Damit ebnet die Robotron-Lösung den Weg für den Einzug der intelligenten Messsysteme in die Marktkommunikation. Das sogenannte Zielmodell, das derzeit vom BDEW für den 01.10.2019 avisiert wird, wird ebenfalls auf Basis des robotron*WPM umgesetzt. Die robotron*Workflow-Engine bildet dabei relevante Geschäftsprozesse für alle Marktrollen durch konfigurierbare Workflows ab und ermöglicht eine flexible Gestaltung und Anpassung der Kommunikation zwischen den Marktpartnern an IT-umgebungsspezifische Erfordernisse. 

Funktionalitäten für ein gelungenes Wechselprozessmanagement

  • syntaktische- und semantische Prüfung der importierten EDIFACT-Formate (CONTRL-, APERAK-Prüfung)
  • vollautomatische Verarbeitung der einzelnen Nachrichten auf Basis vordefinierter marktkonformer Workflows
  • manuelle Bearbeitung von Konfliktfällen über kontextspezifische Interaktionsmasken
  • Versand von Antwortnachrichten bei vollständiger Verarbeitung der Vorgänge oder fehlerhaften Eingangsdaten
  • Statusüberwachung zur Überprüfung des Verarbeitungsstandes der einzelnen Meldungen einer Nachricht
  • Überwachung von Terminen und Bearbeitungsfristen Einbindung von kundenspezifischen Workflows und Schnittstellen

Ihre Vorteile im Blick

  • Fristen. Automatische Abarbeitung der Prozesse inklusive Terminüberwachung
  • Erweiterbarkeit. Einfache Definition eigener Workflows mit Hilfe eines grafischen Editors
  • Integrität. Saubere Stammdatenlage durch Nutzung der Standard-Energiedatenmanagement-Strukturen
  • Monitoring. Feedback in Echtzeit über den Prozessstatus
  • Reporting. Beliebige Auswertungen von Marktaktivitäten etc.
  • Rollenkonzept. Verteilung von Arbeitsaufgaben anhand fachlicher oder organisatorischer Zuständigkeiten
  • Systemintegration. Anbindung von WebServices, Internal Service Requests oder Datenbank-Direktschnittstellen möglich
Ihr Ansprechpartner:
Franz Pfauntsch
Leiter Vertrieb Energie