Stellenangebot

Entwicklung eines Thermografie-Protokolls zum Nachweis von Euterentzündungen bei Milchvieh (m/w/d)

Stellenbeschreibung:

Das Ziel dieser Werkstudententätigkeit ist die Unterstützung des Realtime Computer Vision (RCV)-Teams bei der Vorhersage von entzündlichen Euterreaktionen bei Kühen unter Verwendung von Infrarot-Thermographie. Viele Milchviehhalter müssen sich mit einigen entzündlichen Euterkrankheiten auseinandersetzen. Dabei spielt die Mastitis eine bedeutende wirtschaftliche Rolle. Die Infektion verursacht: Milchverluste, Behandlungskosten und erhöhten Arbeitsaufwand.  Somit kommt neben verschiedenen Hygiene- und Fütterungsmaßnahmen, der vorbeugenden Erkennung eine große Bedeutung zu.

Zur Unterstützung der vorhandenen Mittel, soll mit der Analyse von Infrarotbildern ein Algorithmus zur Erkennung von Anomalien des Euters gefunden werden, mit welchem auf eine entstehende, entzündliche Reaktion des Euters durch die Erreger hindeutet.

Dies würde es den Landwirten ermöglichen, die Entzündung auf natürliche Weise zu behandeln und damit den Einsatz teurer Antibiotika, Milchverluste und erhöhten Arbeitsaufwand zu reduzieren. Basierend auf den Ergebnissen dieser Tests soll ein Konzeptvorschlag entwickelt werden, der zu einem vollautomatischen Prozess für die Vorhersage infizierter Euter führen soll. Alle Ergebnisse sollen in nachvollziehbarer Weise dokumentiert werden.

Land:
Deutschland
Standorte:
Dresden
Karrierelevel:
Werkstudent
Fachgebiet:
IoT
Geschäftsbereich:
Industrie
Zeitmodell:
Teilzeit
Vertrag:
befristet
Tätigkeitsschwerpunkte:
  • Sie erstellen mehrmals wöchentlich Infrarotbilder (für 1-2 Monate).
  • Sie Erfassen die Infrarotbilder der Eutervierteil und deren Temperaturen und werten sie aus.
  • Sie finden möglicherweise vorhandene Muster in den extrahierten Daten, welche mit dem örtlichen Auftreten der Entzündung korrelieren.
Anforderungen:
  • Sie sind immatrikulierter Student der Agrarwirtschaft, Landwirtschaft oder eines verwandten Studienganges.
  • Sie interessieren sich für die Arbeit mit Tieren und befassen sich gern mit den technischen Möglichkeiten moderner Landwirtschaft.
  • Sie sind mobil und haben einen gültigen Führerschein.
  • Sie sind motiviert in einem kollegialen Umfeld an innovativen Themen mitzuarbeiten.
Bewerbungsinformationen:

Das Thema soll im Rahmen einer Werkstudententätigkeit bearbeitet werden. Die Arbeitszeit beträgt während der Vorlesungszeit maximal 20 h/Woche, innerhalb der vorlesungsfreien Zeit ist eine Ausweitung auf bis zu 40 h/Woche möglich. Die Tätigkeit sollte mindestens einen Zeitraum von 3 Monaten umfassen, idealerweise unterstützen Sie uns für ein ganzes Semester.

Jetzt bewerben
Zurück