ACFS Dateisystemgrößen verwalten

Werden für Datenbanken ACFS Dateisysteme benutzt, wie das z.B. auf der Oracle Database Appliance der Fall sein kann, dann sind die Dateisysteme so eingerichtet, dass sie sich bei Platzmangel automatisch erweitern. Das wiederum birgt zwei Probleme in sich. Problem 1: Wenn die Datenbank an Größe abnimmt und daher auch das Dateisystem wieder verkleinert werden könnte, dann geht das erst ab der Version 18.3 der Grid Infrastructure richtig problemlos. Problem 2: Bevor das Dateisystem sich automatisch erweitert, ist es erst einmal voll, also wird eine Überwachung jedes Mal Alarm schlagen. Als Adminstrator müsste man dann jeweils nachsehen, ob noch genügend Platz für eine Erweiterung vorhanden ist oder ob es tatsächlich ein Problem gibt. 

Problem 1

Zum ersten Problem, was tun, wenn das ACFS Dateisystem zu groß geraten ist. Dazu ermittelt man zuerst das Volume zum fraglichen Dateisystem.

[root@oda-x7m ~]# df -h

Filesystem Size Used Avail Use% Mounted on

/dev/mapper/VolGroupSys-LogVolRoot

30G 3.4G 25G 13% /

tmpfs 189G 1.3G 187G 1% /dev/shm

/dev/md0 477M 40M 412M 9% /boot

/dev/sda1 500M 320K 500M 1% /boot/efi

/dev/mapper/VolGroupSys-LogVolOpt

59G 24G 33G 43% /opt

/dev/mapper/VolGroupSys-LogVolU01

99G 78G 16G 84% /u01

/dev/asm/commonstore-241

5.0G 319M 4.7G 7% /opt/oracle/dcs/commonstore

/dev/asm/dattfstar01-241

/dev/asm/reco-135 883G 693G 191G 79% /u03/app/oracle

/dev/asm/datxvgvg-241

1

Um es zu verkleinern, muss die ADVM Kompatibilität mindestens auf 12.2.0.1 gestellt sein.

[oracle@oda-x7m ~]$ /sbin/advmutil volinfo /dev/asm/datxvgvg-241

Device: /dev/asm/datxvgvg-241

Size (MB): 102400

Resize Increment (MB): 512

Redundancy: mirror

Stripe Columns: 8

Stripe Width (KB): 1024

Disk Group: DATA

Volume: DATXVGVG

Compatible.advm: 12.2.0.1.0

Ist diese Voraussetzung erfüllt, kann das Dateisystem auf die gewünschte Größe geschrumpft werden. 

[oracle@oda-x7m ~]$ acfsutil size -h

Usage: acfsutil [-h] size [[-|+]nnn[K|M|G|T|P]] [-a nnn[K|M|G|T|P]] [-x nnn[K|M|G|T|P]] [-d <device>] <path>

- Resize file system and configure auto-resize

[-a] - Auto-resize increment

[-x] - Auto-resize maximum

[-d] - Resize only this device

 

[oracle@oda-x7m ~]$ acfsutil size -80G /u02/app/oracle/oradata/XVGVG

acfsutil size: new file system size: 21474836480 (20480MB)

Das war es auch schon, das Volume hat nun die gewünschte Größe.

[oracle@oda-x7m ~]$ /sbin/advmutil volinfo /dev/asm/datxvgvg-241

Device: /dev/asm/datxvgvg-241

Size (MB): 20480

Resize Increment (MB): 512

Redundancy: mirror

Stripe Columns: 8

Stripe Width (KB): 1024

Disk Group: DATA

Volume: DATXVGVG

Compatible.advm: 12.2.0.1.0

 

Problem 2

Nun zum Thema Überwachung. Um auf der einen Seite Fehlalarme zu vermeiden und auf der anderen Seite auch ein Überbuchen zu verhindern, können die ACFS Dateisysteme einfach auf feste Größen gestellt werden. Im einfachsten Fall wird dazu zuerst das Dateisystem auf die gewünschte maximale Größe gesetzt und anschließend die maximale Größe identisch zur aktuellen Größe eingestellt.

Zuerst werden wieder die aktuellen Informationen zum ACFS Dateisystem eingesammelt.

[oracle@oda-x7m ~]$ acfsutil info fs /u02/app/oracle/oradata/FSTAR01B

/u02/app/oracle/oradata/FSTAR01B

ACFS Version: 12.2.0.1.0

on-disk version: 46.0

compatible.advm: 12.2.0.0.0

ACFS compatibility: 12.2.0.0.0

flags: MountPoint,Available,AutoResizeEnabled

mount time: Tue Jul 24 13:29:52 2018

mount sequence number: 1

allocation unit: 4096

metadata block size: 4096

volumes: 1

total size: 1116691496960 ( 1.02 TB )

total free: 17829408768 ( 16.60 GB )

auto-resize increment: 10737418240 ( 10.00 GB )

auto-resize maximum: 0 ( 0.00 )

file entry table allocation: 8650752

primary volume: /dev/asm/datfstar01-411

label:

state: Available

major, minor: 246, 210434

logical sector size: 512

size: 1116691496960 ( 1.02 TB )

free: 17829408768 ( 16.60 GB )

metadata read I/O count: 15474559

metadata write I/O count: 768979

total metadata bytes read: 63594881024 ( 59.23 GB )

total metadata bytes written: 3493994496 ( 3.25 GB )

ADVM diskgroup: DATA

ADVM resize increment: 536870912

ADVM redundancy: mirror

ADVM stripe columns: 8

ADVM stripe width: 1048576

number of snapshots: 0

snapshot space usage: 0 ( 0.00 )

replication status: DISABLED

compression status: DISABLED

Nun wird das Dateisystem auf die gewünschte maximale Größe gesetzt.

[oracle@oda-x7m ~]$ acfsutil size +1000G /u02/app/oracle/oradata/FSTAR01B

acfsutil size: new file system size: 2190433320960 (2088960MB) <------

Die neue Größe des Dateisystems kann nun verwendet werden, um die maximale Größe exakt zu setzen.

[oracle@oda-x7m ~]$ acfsutil size -x 2190433320960 /u02/app/oracle/oradata/FSTAR01B

acfsutil size: ACFS-03642: successfully updated auto-resize settings

Ein abschließender Check verschafft einen Überblick über die getätigten Anpassungen und zeigt deren Erfolg.

[oracle@oda-x7m ~]$ acfsutil info fs /u02/app/oracle/oradata/FSTAR01B

/u02/app/oracle/oradata/FSTAR01B

ACFS Version: 12.2.0.1.0

on-disk version: 46.0

compatible.advm: 12.2.0.0.0

ACFS compatibility: 12.2.0.0.0

flags: MountPoint,Available,AutoResizeEnabled

mount time: Tue Jul 24 13:29:52 2018

mount sequence number: 1

allocation unit: 4096

metadata block size: 4096

volumes: 1

total size: 2190433320960 ( 1.99 TB )

total free: 1089441304576 ( 1014.62 GB )

auto-resize increment: 10737418240 ( 10.00 GB )

auto-resize maximum: 2190433320960 ( 1.99 TB )

file entry table allocation: 8650752

primary volume: /dev/asm/datfstar01-411

label:

state: Available

major, minor: 246, 210434

logical sector size: 512

size: 2190433320960 ( 1.99 TB )

free: 1089441304576 ( 1014.62 GB )

metadata read I/O count: 15476853

metadata write I/O count: 769681

total metadata bytes read: 63604797440 ( 59.24 GB )

total metadata bytes written: 3528171520 ( 3.29 GB )

ADVM diskgroup: DATA

ADVM resize increment: 536870912

ADVM redundancy: mirror

ADVM stripe columns: 8

ADVM stripe width: 1048576

number of snapshots: 0

snapshot space usage: 0 ( 0.00 )

replication status: DISABLED

compression status: DISABLED

 


Über den Autor

Marco Mischke

Weitere Beiträge dieses Autors

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich