Robotron

Energiemanagement in der Industrie

Ein wichtiger Baustein bei der Einführung und dem Betrieb eines Energiemanagement-Systems ist das Energie-Controlling - die Erfassung, Analyse, Bewertung und das Reporting von Energiedaten. Hier kommen verstärkt ausgewählte IT-Werkzeuge zum Einsatz. Auch im Management-Bereich etablieren sich zunehmend Software-Systeme, die in der Lage sind, Prozesse zu beschreiben, zu dokumentieren und der Leitungsebene gezielt Informationen bereitzustellen (z. B. Business-Intelligence). Diese decken auch Möglichkeiten ab, die Messwerte bzw. Lastgangdaten von der grafischen Analyse über Benchmarks bis zum Reporting vollständig und vielseitig zu verarbeiten. Zentrale Aufgabe dieser Systeme ist die Informationsgewinnung für Energiemanager, Einkauf und Produktionsmanagement durch automatisierte Energieberichte, regelmäßige Benchmarks und Grenzwertkontrollen (Soll-/Ist-Wertvergleiche).

Industrie Portfolio

Als Grundlage für eine erfolgreiche Effizienzstrategie beraten wir sie bei der Entwicklung von Kennzahlen und Bebauungskonzepten als strategische Maßnahme für ein ganzheitliches Energieeffizienzkonzept. Unser agiles Vorgehen im Rahmen von Pilotprojekten erlaubt eine schnelle Identifizierung von Potentialen und bringt den Nachweis der grundlegenden Machbarkeit des erarbeiteten Konzeptes. In einem kosteneffizienten Top-Down-Vorgehen können potentielle Bereiche für Einsparungen identifiziert und gezielt ausgebaut werden.

Die Nachvollziehbarkeit der Maßnahmen und Zielerreichungsgrade erfolgt in den ISO 50001 konformen Modulen des robotron*iEDM. Automatische Berechnungen und Vorher-Nachher Vergleiche von Verbräuchen und Kennzahlen zu Effizienzmaßnahmen erlauben die Ermittlung, die Visualisierung und den Nachweis von Einsparmaßnahmen. Ausführliche Berichte bilden die Grundlage für ein erfolgreiches Audit.

Ausgehend von unserer Fachexpertise in den Bereichen Industrie und Energie, verstehen wir uns als technischer Systemintegrator auf mehreren Ebenen.

Die erste Ebene der Integration besteht aus der technischen Auslesung von Messtechnik. Mit der Erfahrungen aus der Zählerfernauslese bauen wir stetig unser bestehendes Treiberportfolio um industriespezifische Steuerungen, Protokolle und Verfahren aus. Dabei steht sowohl die Integration von Drittsystemen als auch die Implementierung von spezifischen Schnittstellen zu Anlagen, Robotern und Leitsystemen im Mittelpunkt.

Systemintegration

Zum Vergrößern der Grafik bitte anklicken.

Unsere Anlagenoptimierung ermöglicht basierend auf den integrierten äquidistanten und ereignisorientierten Daten der Integrationsplattform Echtzeitanalysen von Verbräuchen, Zuständen und Energiekennzahlen auf Anlagenebene. Damit ist die direkte Rückkopplung von Änderungen an Steuerparametern und Prozessen abgebildet. Diese dedizierten Maßnahmen können durch das ganzheitliche Energiekonzept an den ausgewählten Anlagen mit entsprechenden Einsparpotentialen durchgeführt werden.

Eine weiterführende Möglichkeit eines funktionierenden Energiemanagement bildet die Beschaffungsoptimierung. Robotron bietet basierend auf EEX Preisen, Einspeisefahrplänen und bewährten Prognosemöglichkeiten auf Grundlage von Wetterdaten, Produktionsplänen und historischen Verbrauchswerten die Chance sehr genaue Fahrpläne zu erstellen. Damit eröffnen sich Möglichkeiten eigenständig am Spot- oder Regelenergiemarkt zu Handeln oder in bilateralen Vereinbarung mit dem Energielieferanten besser Preise zu vereinbaren.

Der Zusammenschluss von Speichern, Erzeugungsanlagen und Verbrauchern zu einem virtuellen Kraftwerk bietet weitere Optimierungspotentiale hinsichtlich der Steuerung flexibler Verbraucher und des Einsatzes intelligenter Speicher zur Glättung von Lastgängen, zur Einhaltung der Prognosegüte sowie zur Kosteneffizienten Steuerung der integrierten Einzelkomponenten.

Ihr Ansprechpartner

Doreen Tolksdorf

Doreen Tolksdorf
Tel.: +49 351 25859-2622
Kontaktformular


Downloads

Intelligentes Energiemanagement

Advanced Energy Analytics with Azure IoT