Robotron Robotron ist Oracle Platinum Partner

robotron*esmart

Smart Metering für alle Marktteilnehmer

robotron*esmart ist eine ganzheitliche Lösung zur optimalen Realisierung der Prozesse des Messdatenmanagements für die Anforderungen im Smart Metering und die Massendatenverarbeitung im Smart Grid. Angepasst an die spezifischen Erfordernisse der verschiedenen Marktrollen ermöglicht robotron*esmart als zentrale Datendrehscheibe über frei skalierbare Module eine effiziente Datenerfassung, -verwaltung und -aufbereitung. Erweitert um den robotron*GWA-Manager kann zusätzlich der gesamte Part der Gateway-Administration abgedeckt werden.

Mithilfe dieser vollständig integrierten Lösung kann die komplette Prozesskette des Messdatenmanagements (MDM) vom Zähler bis zum Kundenportal schnittstellenfrei und ohne Zuhilfenahme von weiteren Systemen unterstützt werden.

Im Fokus stehen insbesondere die Datenerfassung mittels robotron*ecollect, die Anbindung weiterer AMI-Systeme (Advanced Metering Infrastructure) inkl. Ansteuerung durch das in robotron*ecollect integrierte AMI-Management, die performante Zeitreihenverwaltung sowie die Datenaufbereitung und deren Versand. Das alles wird auf Basis des EDM-Kerns der Robotron-Energiemarkt-Suite umgesetzt. Detaillierte Anforderungen an die Datenvisualisierung unter Nutzung moderner Endgeräte können durch das integrierte Endkundenportal und das Lastganganalysewerkzeug robotron*eprofiler erfüllt werden. Selbst Prognosen auf Basis aktueller Messdaten sind mittels robotron*epredict problemlos realisierbar.

Smart Metering wird erst durch intelligente IT-Lösungen auch wirklich "smart". Für die Erfassung und Verarbeitung der anfallenden Massendaten sowie die sich ergebenden umfangreichen Anforderungen ist das MDM-System robotron*esmart die perfekte Lösung.
Wesentliche Bestandteile sind:

  • hochautomatisiertes AMI-Modul zur Zählwerterfassung mittels Kommunikation über verschiedene Kanäle, insbesondere unter Berücksichtigung der sich durch die Schutzprofile (Protection Profiles) und den daraus resultierenden technischen Richtlinien ergebenden Anforderungen
  • AMI-Modul zur Geräteparametrierung
  • hocheffizientes Zeitreihenmanagement
  • Einbindung einer Geräteverwaltung
  • Endkundenportal zur Visualisierung der Verbrauchsdaten bzw. der direkten Vorgabe entsprechender Verfügbarkeiten durch den Endkunden
  • Modul zur Abrechnungsvorbereitung
  • Modul zur Abbildung von Produkten im Messwesen (Tarifschaltzeiten, Auslese- bzw. Bereitstellungsintervalle etc.) sowie Produkten für die nachgelagerte Tarifierung
  • vollautomatisiertes und effizientes Berechnungsmodul
  • Kommunikationskomponente zum marktkonformen Messdatenaustausch mittels EDIFACT-Formaten oder auch ebIX

Neben der Anbindung unserer Zählerfernauslesung robotron*ecollect stellen wir unseren Kunden für die Bewältigung der Prozesse im Smart-Meter-Umfeld unser hochautomatisiertes Wechselprozessmanagement robotron*WPM zur Umsetzung der im Markt geforderten Wechselprozesse zur Verfügung.

Smart Metering betrifft alle Marktrollen

Smart Metering betrifft sowohl Messstellenbetreiber, Netzbetreiber als auch Lieferanten. Jede spezifische Marktrolle kann die resultierenden Synergien innerhalb der Robotron-Energiemarkt-Suite nutzen. Für alle Rollen bieten wir daher verschiedene Lösungen zur optimalen Verwendung der von unseren Produkten bereitgestellten Daten.

So können beispielsweise über die Anbindung des erweiterten Web-Portals die Zählerdaten bequem und automatisch visualisiert werden. Des Weiteren können über das Web-Portal Zählerauslesungen angestoßen werden. Somit ist es u. a. möglich, die aktuelle Leistungsaufnahme eines Haushalts kundengesteuert zu erfassen. Zur Prozessoptimierung ist ebenfalls ein On-Demand-Datenabruf während des Logins möglich.

Die Erfassung und Einbindung der Smart-Meter-Daten in das MDM- bzw. EDM-System ermöglichen sowohl durch interne grafische Werkzeuge als auch durch die Weitergabe an unser umfangreiches Lastganganalyse- und -visualisierungswerkzeug robotron*eprofiler vielfältige und umfangreiche Auswertungen. Ferner kann durch die Bereitstellung der entsprechenden Ergebnisse z. B. ein wichtiger Beitrag zur Energieeffizienz im Unternehmen geleistet werden.